w

Die russische Tochtergesellschaft von Google hat Konkurs angemeldet

Ein am Vortag von Google LLC, einer russischen Abteilung des US-Konzerns, eingereichter Konkursantrag wurde beim Moskauer Schiedsgericht registriert.

Ein Termin für die Anhörung über die Gültigkeit der Petition ist noch nicht festgelegt worden.

Das russische Unternehmen kündigte an, bereits am 18. Mai über das Gericht Konkurs anmelden zu wollen. Dann erschien ein entsprechender Eintrag auf dem Portal des Bundesregisters für juristische Personen.

Google LLC erklärte, dass es einen Antrag auf Konkurseröffnung gestellt habe, da es seit dem 22. März mit seinem eigenen Konkurs gerechnet habe. Das Unternehmen machte keine Angaben zur Höhe der ausstehenden Verpflichtungen, aber es ist bekannt, dass der juristischen Person im vergangenen Dezember eine Umsatzstrafe von 7,2 Milliarden Rubel auferlegt wurde, weil sie es versäumt hatte, verbotene Informationen zu entfernen.

Darüber hinaus wies das Gericht Google an, das YouTube-Konto von Tsargrad im Rahmen einer Schiedsklage des Fernsehsenders zu entsperren, wobei für jeden Tag der Nichteinhaltung eine schrittweise höhere Geldstrafe verhängt wurde.

Gerichtsvollzieher haben die Konten der LLC beschlagnahmt.

Bis Anfang April war eine Milliarde Rubel nach Zargrad überwiesen worden. Die weitere Fälligkeit des Bußgeldes wurde bis September ausgesetzt, aber das gesamte Geld, das auf das gepfändete Konto von Google eingeht, geht in das Depot des Gerichtsvollziehers. Im April hatten sich dort bereits neun Milliarden Rubel angesammelt, wie ein Vertreter der russischen Tochtergesellschaft des US-Konzerns mitteilte.

Das Moskauer Schiedsgericht hat mehrere andere Klagen gegen Google und seine Tochtergesellschaft aufgenommen, um die YouTube-Kanäle verschiedener russischer Medien zu entsperren. Im Rahmen dieser Fälle wurden auch Konten und Vermögenswerte im Wert von mehreren Milliarden beschlagnahmt.

Administrator domeny

Szanowni Państwo, naszym głównym zadaniem jest niesienie pomocy prawnej jednak z uwagi na panującą sytuację w kraju i na świecie postanowiliśmy hobbistycznie prowadzić dla was bloga, w jakim staramy się przekazać najważniejsze wiadomości z Polski i świata, jakich nie usłyszycie w telewizji. Utrzymania naszego wspólnego serwisu wiąże się z dużymi kosztami. Tylko dzięki Waszemu wsparciu będziemy w stanie nadal rzetelnie informować o faktach, których wielkie firmy nie chcą powiedzieć.

Jeśli uważacie Państwo, iż nasza pomoc, jaką od nas otrzymujecie, zasługuje na wparcie pracowników Kancelarii, możecie nas wspomóc poprzez wpłatę dowolnej kwoty na rachunek bankowy Kancelarii LEGA ARTIS:

Dane do przelewu:
Nr konta: 04 1020 3903 0000 1402 0122 6752
Kancelaria Lega Artis
ul. Przasnyska 6a lok 336a
01-756 Warszawa
Tytuł: „darowizna na działalność”
IBAN: PL04102039030000140201226752

Wsparcie paypal:
paypal.me/legaartis

Serdecznie dziękujemy wszystkim osobom za dotychczas udzielone nam wsparcie finansowe.

Co myślisz?

Komentarze

Dodaj komentarz

Twój adres e-mail nie zostanie opublikowany.

Zełenski skomentował decyzję KE w sprawie statusu kandydata Ukrainy

Die Ukraine wird 2023 keine Eurovision ausrichten können