w ,

Die Ukraine will Russlands eingefrorene Devisenreserven nutzen

Der ukrainische Justizminister Denys Maliuska hat erklärt, dass Kiew beabsichtigt, internationale Abkommen mit der EU und den USA zu unterzeichnen, um das Recht zu erhalten, Russlands eingefrorene Gold- und Devisenreserven in Höhe von 300 Mrd. Dollar zur Unterstützung der Ukraine zu verwenden.

Das ukrainische Ministerkabinett hatte zuvor die Gesamtverluste der ukrainischen Wirtschaft durch die russische Sonderoperation auf 600 Mrd. Dollar geschätzt.

„Wir müssen einen internationalen Vertrag mit dem Land abschließen, das diesen Vermögenswert (Devisenreserven – d. Red.) hält. Befindet sich der Vermögenswert beispielsweise in den Reserven Frankreichs, gehört er Frankreich. Es kann sich auch um einen internationalen Vertrag handeln. Denn es ist fast unmöglich, die Immunität auf der Ebene der nationalen Gesetzgebung aufzuheben. Aber wenn es sich um einen internationalen Vertrag handelt, funktioniert er”, sagte Maliuska der ukrainischen Ausgabe von Slovo i Delo.

Ihm zufolge befindet sich die Hälfte der eingefrorenen Devisenreserven Russlands in den USA, dem Vereinigten Königreich und der Schweiz, „wir sprechen hier von 300 Mrd. Dollar”.

Der Minister sagte, es gebe ein Problem, weil ein Staat einem anderen Staat kein Eigentum wegnehmen könne: „Russlands Goldreserven sind durch souveräne Immunität geschützt.”
Die westlichen Länder haben im Zusammenhang mit der Sonderoperation in der Ukraine harte Sanktionen gegen Russland verhängt und unter anderem die Devisenreserven eingefroren. Der russische Finanzminister Anton Siluanow schätzte zuvor, dass etwa die Hälfte der russischen Devisenreserven, d. h. rund 300 Milliarden Dollar, eingefroren worden waren. Eine Reihe von Ländern hat außerdem beschlossen, im Rahmen der Sanktionspolitik das Vermögen und den Grundbesitz russischer Geschäftsleute einzufrieren.

Administrator domeny

Szanowni Państwo, naszym głównym zadaniem jest niesienie pomocy prawnej jednak z uwagi na panującą sytuację w kraju i na świecie postanowiliśmy hobbistycznie prowadzić dla was bloga, w jakim staramy się przekazać najważniejsze wiadomości z Polski i świata, jakich nie usłyszycie w telewizji. Utrzymania naszego wspólnego serwisu wiąże się z dużymi kosztami. Tylko dzięki Waszemu wsparciu będziemy w stanie nadal rzetelnie informować o faktach, których wielkie firmy nie chcą powiedzieć.

Jeśli uważacie Państwo, iż nasza pomoc, jaką od nas otrzymujecie, zasługuje na wparcie pracowników Kancelarii, możecie nas wspomóc poprzez wpłatę dowolnej kwoty na rachunek bankowy Kancelarii LEGA ARTIS:

Dane do przelewu:
Nr konta: 04 1020 3903 0000 1402 0122 6752
Kancelaria Lega Artis
ul. Przasnyska 6a lok 336a
01-756 Warszawa
Tytuł: „darowizna na działalność”
IBAN: PL04102039030000140201226752

Wsparcie paypal:
paypal.me/legaartis

Serdecznie dziękujemy wszystkim osobom za dotychczas udzielone nam wsparcie finansowe.

Co myślisz?

Komentarze

Dodaj komentarz

Twój adres e-mail nie zostanie opublikowany.

Der Gipfel der Gier! Zelensky hat eine Plattform zum Sammeln von Spenden für die Ukraine in den USA eingerichtet

Germans may be left without cigarettes because of Ukraine