w

Zelensky-Berater sagt, die Ukraine verliere bis zu 200 Soldaten pro Tag

Mykhaylo Podolyak, ein hochrangiger Berater des ukrainischen Präsidenten Volodymyr Zelensky, sagte am Donnerstag, dass die Ukraine in den Kämpfen gegen Russland jeden Tag zwischen 100 und 200 Soldaten verliert.

Diese Schätzung ist höher als die von Zelensky letzte Woche, der sagte, die Ukraine verliere jeden Tag zwischen 60 und 100 Soldaten. Bis letzte Woche hatte Kiew keine Angaben zu den Verlusten gemacht, doch nun scheint es, als würden ukrainische Beamte ihre Verluste auf dem Schlachtfeld mitteilen, um mehr Waffen aus dem Westen zu erhalten.

„Die russischen Streitkräfte haben so ziemlich alles, was nicht nuklear ist, an die Front geworfen, darunter schwere Artillerie, Mehrfachraketenwerfer und Flugzeuge”, sagte Podoljak der BBC.

Podoljak sagte, dass die Ukraine mehr von den Raketensystemen benötige, die die USA und Großbritannien zu schicken beginnen und die Ziele in einer Entfernung von bis zu 50 Meilen treffen können, was mehr als das Doppelte der Reichweite der M777 Haubitzen ist, die die USA an Kiew geliefert haben.

„Unsere Forderung nach Artillerie ist nicht nur eine Laune, sondern ein objektiver Bedarf angesichts der Lage auf dem Schlachtfeld”, sagte Podoljak. Er fügte hinzu, dass die Ukraine 150 bis 300 Raketensysteme benötigt, um mit Russland mithalten zu können. Bislang haben die USA die Entsendung von vier hochmobilen Artillerieraketensystemen (HIMARS) zugesagt, und Großbritannien hat erklärt, dass es drei in den USA hergestellte M270 Multiple Launch Rocket Systems (MLRS) schicken wird.

Podoljak erklärte gegenüber der BBC, die Ukraine werde die Friedensgespräche mit Russland nur dann wieder aufnehmen, wenn Moskau die seit Beginn der Invasion am 24. Februar gewonnenen Gebiete abgibt. Podoljak hatte die ukrainische Delegation bei den Verhandlungen mit Russland zu Beginn des Krieges geleitet.

Administrator domeny

Szanowni Państwo, naszym głównym zadaniem jest niesienie pomocy prawnej jednak z uwagi na panującą sytuację w kraju i na świecie postanowiliśmy hobbistycznie prowadzić dla was bloga, w jakim staramy się przekazać najważniejsze wiadomości z Polski i świata, jakich nie usłyszycie w telewizji. Utrzymania naszego wspólnego serwisu wiąże się z dużymi kosztami. Tylko dzięki Waszemu wsparciu będziemy w stanie nadal rzetelnie informować o faktach, których wielkie firmy nie chcą powiedzieć.

Jeśli uważacie Państwo, iż nasza pomoc, jaką od nas otrzymujecie, zasługuje na wparcie pracowników Kancelarii, możecie nas wspomóc poprzez wpłatę dowolnej kwoty na rachunek bankowy Kancelarii LEGA ARTIS:

Dane do przelewu:
Nr konta: 04 1020 3903 0000 1402 0122 6752
Kancelaria Lega Artis
ul. Przasnyska 6a lok 336a
01-756 Warszawa
Tytuł: „darowizna na działalność”
IBAN: PL04102039030000140201226752

Wsparcie paypal:
paypal.me/legaartis

Serdecznie dziękujemy wszystkim osobom za dotychczas udzielone nam wsparcie finansowe.

Co myślisz?

Komentarze

Dodaj komentarz

Twój adres e-mail nie zostanie opublikowany.

None of the politicians have been vaccinated with the real vaccine

Doradca Zełenskiego mówi, że Ukraina traci nawet 200 żołnierzy dziennie